Wohnmarkt­report Berlin: Weiter steigende Nachfrage treibt Mieten und Preise in Randlagen nach oben

Die Berlin Hyp AG und CBRE GmbH legen erstmals einen gemeinsamen Wohnungsmarkt­report für Berlin vor. Daten­grundlage ist u.a. die empirica-systeme Marktdatenbank.

„Die Randlagen im Berliner Wohnungs­markt gewinnen an Attraktivität.“ heißt es in der Presse­meldung der Unternehmen. „Nachdem sich der Miet­anstieg in den vergangenen Jahren ins­besondere auf gefragte Innenstadtquartiere konzentrierte, verlagert sich der Nachfrage­druck zunehmend in die Innenstadt­randlagen, in gut angebundene Quartiere außerhalb des Zentrums sowie auch in einfache Stadtrandlagen. Dies ist ein Ergebnis aus dem aktuellen Wohnmarktreport Berlin, der in diesem Jahr erstmals gemeinsam von der Berlin Hyp AG und der CBRE GmbH herausgegeben wird und die aktuellen Entwicklungen und Hintergründe auf dem Berliner Wohnungsmarkt präsentiert. Er basiert auf mehr als 100.000 erfassten Angeboten an Miet- und Eigentumswohnungen sowie Mehrfamilien­häusern in den ersten drei Quartalen 2014. Alle Miet­angebote wurden hierbei den 190 Berliner Postleitzahlen­gebieten zugeordnet, wodurch kleinräumige Analysen und Trend­beobachtungen von Mikro­standorten ermöglicht wurden.“

Die Pressemeldung finden Sie hier.

Den gesamten Report finden Sie hier.