Engel & Völkers Marktbericht 2019/2020

Symbolbild Marktbericht Engel&Völkers 2019/2019 (Quelle: Engel&Völkers 2019)

Der neue Marktbericht zu Wohnimmobilien von Engel & Völkers liegt vor. Der Bericht liefert einen detaillierten Über- und Ausblick für 61 Wohnungsmärkte in Deutschland.

“In allen 61 untersuchten Standorten des Engel & Völkers Marktberichts Deutschland 2019/2020 stiegen die Preise von Eigentumswohnungen seit 2014 um mindestens 25 % an. Die Immobilienpreisentwicklung in Berlin bei Eigentumswohnungen zeigt sogar einen Preisanstieg von 80 % seit 2014. Die meisten Kapitalanlagen entwickeln sich deutlich langsamer. Sicherlich hat Berlin einen Hauptstadtbonus. Tabellenführer bei der Preisentwicklung über 5 Jahre ist jedoch keine der Metropolen, sondern überraschenderweise Lübeck mit 85,2 %. Aber auch die Entwicklung der Immobilienpreise in München oder in der nahe gelegenen Urlaubsregion Starnberg sind im Vergleichszeitraum mit einer Zunahme von 56 % positiv.

Damit können die Häuser nicht ganz mithalten. An 55 der 61 untersuchten Standorte stiegen in dieser Kategorie die Marktpreise für Ein- oder Zweifamilienhäuser im Vergleich zum Jahr 2014 deutlich an. Der Spitzenreiter ist Augsburg mit 84,4 %, gefolgt von Potsdam mit 71 % Veränderung.”, heißt es in dem Bericht.

Für die Top-7 Märkte liefert der Bericht darüber hinaus Informationen zu den besten Wohnlagen, zu Transaktionszahlen, zu den Besonderheiten der einzelnen Standorte sowie deren Immobilienpreisentwicklung auf einer interaktiven Homepage.

Weitere Informationen erhalten Sie unter: https://www.engelvoelkers.com/de-de/wohnimmobilien/research/