empirica Immobilien­preisindex IV/2014

empirica-Immobilienpreisindex Q42014_ETW_MIETE Veränderung zum Vorjahr
Veränderung der ETW-Kaufpreise und Mieten ggü. dem Vorjahr

Der neue empiria Immobilienpreisindex für das IV. Quartal 2014 liegt vor. In den kreisfreien Städten sind die Neubau­mieten im Jahres­vergleich nur noch um 2,8% gestiegen, im Vor­jahr waren es noch 4,0%, vor zwei Jahren 3,5%. Dagegen haben sich die Kaufpreise vom Miettrend entkoppelt: „Anlagenotstand“ und Zinstief treiben sie weiter nach oben. Weiterlesen empirica Immobilien­preisindex IV/2014

Mie­ten in NRW wei­ter ge­stie­gen – je­doch we­ni­ger stark als in den Vor­jah­ren

Das Immobilien­unternehmen LEG hat zusammen mit dem Immobilien­dienstleister CBRE den fünften LEG-Wohnungsmarktreport NRW erstellt. Datengrundlage ist u.a. die empirica-systeme Marktdatenbank.

Weiterlesen Mie­ten in NRW wei­ter ge­stie­gen – je­doch we­ni­ger stark als in den Vor­jah­ren

empirica-Immobilien­preisindex II/2014

Immobilienpreisindex Mieten Neubau_Q22014
empirica-Immobilienpreisindex Q2-2014 Mieten, Neubau (I/2004=100)

Der neue empirica-Immobilienpreisindex liegt vor. Der Index für Eigentums­wohnungen (alle Baujahre) ist gegenüber dem letzten Quartal erneut um 1,8% angestiegen und kann so den Miet­index (+1,0% gegenüber dem letztem Quartal) inzwischen klar hinter sich lassen. Der Index neu gebauter Miet­wohnungen liegt auch im aktuellen Quartal noch geringfügig über dem Kauf­index für ETW. Der Mietindex ist gegenüber dem letzten Quartal um 1,1% gestiegen, der Index für neue ETW um 1,7%. Weiterlesen empirica-Immobilien­preisindex II/2014

empirica-Immobilien­preisindex I/2014

empirica_immobilienpreisindex_2014_Q1
empirica-Immobilienpreisindex Q1-2014, Gesamtmarkt, alle Baujahre (I/2004=100)

Der neue empirica-Immobilienpreisindex liegt vor. In den kreisfreien Städten sind die Neu­bau­mieten im Jahres­vergleich nur noch um 1,7% gestiegen, im Vorjahr waren es noch 5,5%, vor zwei Jahren 3,5%. Auch die Kauf­preise für neuere Eigentumswohnungen dürften dort mit 4,3% nach 8,3% und 6,1% in den letzten Jahren ihren Gipfel gesehen haben. Der an­ge­sprungene Neu­bau­motor ent­lastet jetzt zunehmend die Märkte, meldet die empirica ag. Weiterlesen empirica-Immobilien­preisindex I/2014

empirica-Immobilien­preisindex IV/2013

empirica-Deutschlandindex Q4-2013 MIETE (I/2004=100)
empirica-Deutschlandindex Q4-2013 MIETE (I/2004=100)

Der neue empirica-Immobilien­preis­index liegt vor: Zum dritten Mal in Folge zeigt der empirica-Immo­bilien­preis­index „Mieten“ nicht mehr signifikant nach oben. „Das war zu er­warten, weil jeder Zyklus einmal endet. Jetzt werden die Kauf­preise noch nach­ziehen und sich in der Fol­ge wieder die „üblichen“ Miet­ver­viel­fältiger ein­stellen.“ So der empirica Vor­stand Dr. Reiner Braun. Weiterlesen empirica-Immobilien­preisindex IV/2013

empirica-Preisindex und Ranking Quartal III/2013

empirica Immobilienpreisindex_Immobilien_Q32013_INDEX
empirica-Deutschlandindex Q3-2013 MIETE, ETW, EZFH (I/2004=100)

Zum zweiten Mal in Folge zeigt der empirica-Immobilienpreisindex „Mieten“ nicht mehr si­gni­fi­kant nach oben.

Von regionalen Nachbeben abgesehen dürfte der aktuelle Mieten-Zyklus damit seinen Höhepunkt über­schritten haben. Die Kaufpreise be­sitz­en ge­gen­über den Mieten noch Nach­hol­be­darf, aber auch hier sind keine gra­vieren­den Veränderungen mehr zu erwarten, so lautet das Fazit von empirica ag Vorstand Dr. Reiner Braun zum dritten Quartal 2013. Weiterlesen empirica-Preisindex und Ranking Quartal III/2013

Immobilien­preisdaten zur Wohnungs­markt­beobachtung

Angebotsdaten sind eine etablierte Grundlage der kommunalen und regionalen Wohnungsmarkt­beobachtung. Wesentlich ist dabei die Berücksichtigung lokaler und regionaler Datenquellen. Nur wenn Informationen aller Anbietergruppen (privat, öffentlich und gewerblich) in die Berechnung einfließen, kann eine realistische Bewertung des Marktes erfolgen. Zudem ist die Bereinigung von Spezialsegmenten wie „möblierten Wohnungen“, „Wohnen auf Zeit“ oder „Wohn­gemein­schaften“ ein wichtiger Baustein für unverzerrte Aussagen. In diesen Punkten hat die empirica-systeme GmbH neue Qualitätsstandards gesetzt. Weiterlesen Immobilien­preisdaten zur Wohnungs­markt­beobachtung

empirica-Preisindex und Ranking Quartal II/2013

empirica Immobilienpreisindex Q22013 (2004=100)
empirica-Deutschlandindex Q2-2013 MIETE, ETW, EZFH (I/2004=100)

Der neue empirica-Deutschlandindex und das empirica Miet- und Kaufpreis­ranking für das zweite Quartal 2013 liegen vor: „Der Preis­anstieg macht Sommerpause“, so das Fazit von empirica ag Vorstand Reiner Braun. Weiterlesen empirica-Preisindex und Ranking Quartal II/2013

Renditen für Eigentums­wohnungen rückläufig

rendite_fotoIm vergangenen Jahr (1. Hj. 2012 bis 1. Hj. 2013) sind die durch­schnittlichen Brutto­anfangs­renditen für Eigentums­wohnungen bundesweit um rd. 0,2 Prozent­punkte gefallen. Dies ergab eine Gegen­überstellung der Anbieter­angaben von Rendite­objekten aus der empirica-systeme Marktdatenbank. Insgesamt wurden für die Analyse rund 60.000 Kapitalanlage­objekte ausgewertet. Weiterlesen Renditen für Eigentums­wohnungen rückläufig

Immobilien­preis­entwicklung 2012 – aktueller empirica-Deutschland­index

empirica-Immobilienpreisindex Q42012 Gesamtmarkt
empirica-Deutschlandindex MIETE, ETW, EZFH (I/2004=100):

Der aktuelle empirica-Deutschlandindex für das vierte Quartal 2012 und das aktuelle vierteljährliche Miet- und Kaufpreis-Ranking liegen vor. Laut empirica ag verliert der Preisanstieg gegenüber dem Vorquartal an Fahrt. Seit Q1/2004 seien die Verbraucherpreise (+1,7% p.a.) im Durchschnitt stärker gestiegen als die Mieten (1,1% p.a.). Eine Blase sei nicht in Sicht, denn seit Q1/2004 sind die Mieten (+1,1% p.a.) im Durchschnitt stärker gestiegen als die ETW-Preise (0,6% p.a.). Die Kaufpreise für EZFH sind trotz jüngster Zuwächse immer noch niedriger als im Q1/2004. Mehr Informationen, Details und Grafikvorlagen unter empirica.

Weiterlesen Immobilien­preis­entwicklung 2012 – aktueller empirica-Deutschland­index